• Werde Fan meiner Facebookseite und sei up2date
  • Viele Bereiche
    Als mobiler Dienstleister für Fotografie und Videografie decke ich viele Bereiche ab.
  • Reportagefotografie
    Nicht nur von Veranstaltungen, sondern auch eure Hochzeit halte ich gerne auf Bildern für euch fest.
  • Outdoor Fotografie
    Mein eigentlicher Schwerpunkt liegt in der Portraitfotografie im freien. Hier laden besonders die schönen Monate im Frühjahr und Sommer für ein Shooting mit Individuellen Ergebnissen ein. Interessiert? Schreibt mir doch einfach !
  • Produktfotografie
    Du hast einen eigenen Webshop oder Unternehmen und möchtest gute Produktfotos? Kein Problem, vom Kleinstprodukt bis zum Fahrrad kann ich euch Produktfotos anfertigen. Bei einem Auto wird es dann schon schwieriger wenn der Hintergrund leer sein soll ;) Ich freue mich über eine Anfrage.
  • Cosplayfotografie
    Neben Portraifotos bei euch Zuhause und Outdoor, interessiert mich auch die Cosplayfotografie. Daher freue ich mich natürlich auch über Anfragen von Cosplayern! :) (Model: Mokuyo Cosplay)

Erklärung Fotokosten

Viele Menschen wundern sich immer wenn sie ein Foto kaufen oder beim Fotografen ein Bild machen lassen wieso sie 20…30…80… oder mehr Euros für ein Foto zahlen müssen.

Ich möchte dies an dieser Stelle für alle einfach einmal kurz erklären.

Aus Sicht des Kunden:
Fotograf drückt auf den Auslöser und hat das Foto gemacht. Ein kurzer Zeitaufwand der eigentlich gar nicht soviel Geld kosten darf.

Aus Sicht des Fotografen/Fotodesigners:
Der Kunde muss in das rechte Licht gerückt werden, damit er möglichst positiv auf dem Foto wirkt. Entsprechend seiner Erscheinung muss dies gegebenenfalls angepasst werden.
Damit man möglichst gute Fotos abliefern kann, sollte man sich ab und zu auf Seminaren weiterbilden, dies kostet oft sehr viel Geld.
Für technisch gute Aufnahmen benötigt man hochwertiges Handwerkszeug. Das bedeutet eine gute Kamera mit guten Objektiven, oftmals kommen hier in Summe Beträge von mehreren Tausend bis Zehntausend Euros zusammen. Das Handwerkszeug kann kaputt gehen, dies muss in den Arbeitspreis alles mit einfließen.

Der Kunde möchte auf dem Foto gut aussehen, da gute Kameras oft jede Pore gut darstellen können ist zumindest eine kleine Beauty-Retusche sinnvoll, dafür benötigt man Software und das entsprechende Fachwissen sie zu Nutzen. Auch hier kommen wieder Kosten, welche in den Preis fließen müssen, hinzu.
Die nachträgliche Bearbeitung für ein Foto kann problemlos auch mal eine Stunde PRO FOTO betragen, auch wenn es nicht die Regel ist.

Manche Kunden möchten auch eine Bild-Collage, hier ist der Aufwand besonders hoch!

Kurz gesagt, der finanzielle und zeitliche Aufwand ist für die Fotografen wesentlich höher als Kunden oftmals denken. So hat der Fotograf am Ende statt 100.- für eine Stunde Arbeit nur noch 8.- für eine Stunde, da er viel Nacharbeit leisten muss. Noch dazu muss er Rücklagen bilden. Einerseits um neue Ausrüstung zu beschaffen, andererseits um die alte bei defekten ersetzen zu können. Natürlich kosten auch Weiterbildungen und Software immer wieder.

Warum sind Gruppenfotos eigentlich so teuer? Man muss doch nur EIN Foto machen, auch wenn es 20 Personen sind.

Auch hierfür gibt es eine Erklärung. Die einfachste…. man vergibt immer eine BILDLIZENZ wenn man jemanden ein Foto anfertigt. Hier ist die Lizenz dann nicht nur für eine Person sondern zum Beispiel für 20 Personen enthalten. Die erweiterte…. bei Gruppenfotos beteiligen sich in der Regel auch alle abgebildeten am Preis. Bei 20 Personen wäre daher ein Preis von 200.-EUR lediglich 10.- pro Person.
Das nächste ist, das die Bearbeitung eines Gruppenfotos umfangreicher ist. Bei einer Einzelperson (z.B. Portrait) muss man nur eine Person im Bildbearbeitungsprogramm retuschieren. Bei einem Gruppenbild hat man hier quasi den 20fachen Arbeitsaufwand. Bei größeren Gruppen werden auch wiederum höhere Anforderungen an die Ausrüstung gestellt. Damit alle Personen scharf genug abgebildet werden können empfiehlt sich eine Vollformat-Kamera und ein dazu passendes hochwertiges Objektiv, womit man wieder im Preisbereich von etwa 5.000.- EUR für die Ausrüstung wäre. Kameras sind übrigens Verschleissteile. Sie halten nur eine bestimmte Anzahl von Auslösungen. Dies ist bei Objektiven zum Glück nicht der Fall, aber ein Defekt bedeutet auch hier oft Totalschaden.

 

Können Sie nicht einfach ein Foto machen und es direkt ohne Bearbeitung herausgeben, dafür den Preis niedriger machen?
Ja und Nein. Viele Fotografen sind sehr selbstkritisch, oftmals geben Sie daher nur die besten Fotos raus, welche vorher auch noch bearbeitet wurden. Insbesondere bei Fotodesignern werden die Bilder zumindest einer Grund-Bearbeitung unterzogen. Es gibt aber auch viele, welche von Haus aus Fotos niemals bearbeiten.
Ich selber hole oftmals noch viel mehr raus durch die Bildbearbeitung, so das sich der Aufwand immer lohnt. Immerhin soll ein Foto doch eine schöne Erinnerung sein.
Auf Anfrage sind aber Fotoaufträge ohne derartige Bearbeitungen gegebenenfalls möglich, der Preis wird hier entsprechend günstiger.

Nachtrag:
Einige sind vielleicht auf genau diesem Text gelandet weil sie danach gegoogelt haben was ein Fotograf kosten sollte… nun hierzu ganz kurz ein paar Worte.
Man kann oftmals mit Kosten von ca. 100.-/h rechnen und/oder ab etwa 20.-/Foto (Pass- und Bewerbungsfotos mal ausgenommen). Im Endeffekt werden die Preise aber meistens individuell ausgehandelt. Und man sollte auch nur das zahlen was einem das Foto wert ist. Man bezahlt nicht nur die Arbeit, sondern auch die Qualität selbiger. Jeder Fotograf hat einen anderen Stil. Man sollte sich daher vorher anschauen welchen Bilderstil man erwarten kann und auch ein kostenfreies Vorgespräch sollte möglich sein.
Im Schnitt ist man also mit ca. 100.-/h dabei, jedoch sagt das alleine nichts über die Art und Qualität der Fotos aus. Genauso ob jemand ausgebildeter Fotograf ist oder es sich selber beigebracht hat. Bei beiden gibt es gute, weniger gute und schlechte. Wie in jedem Berufszweig.

Nachtrag2:
Qualität hat Ihren Preis.

Zwar gibt es Fotografen/Fotodesigner welche trotz eines günstigen Preises Hervorragende Arbeiten liefern. Generell kann man aber sagen das Qualität Ihren Preis hat. Man kann nicht erwarten das Fotografen die Hochzeiten für 100.-EUR/h Shooten dieselbe Berufserfahrung und Qualität so wie Ausrüstung bieten wie solche die 600.-EUR/h verlangen. Höherpreisige Foto-Dienstleister Arbeiten zudem auch mit Assistenten, welche ebenso nicht Kostenlos arbeiten sondern.

Wer mehr will muss idr. auch mehr Bezahlen. Dennoch bedeutet ein hher Preis nicht automatisch eine hohe Qualität. Hier empfiehlt sich immer im Vorgespräch die Arbeitsweise zu klären und auch Beispielaufnahmen vorab zu begutachten.

Auch die Chemie ist wichtig, wer Fotografen sucht die eher dezent im Hintergrund Arbeiten, zum Beispiel eine Veranstaltung dokumentieren. Der ist schlecht beraten mit einem Fotografen der eher Dominant und Diktierend in das Geschehen eingreift und sich Personen zurecht stellt für aufnahmen. Das gilt natürlich genauso anders herum.